Detailseite

06.09.2012:

SURFACLEAN 995 - boratfreier Flüssigreiniger

Borathaltige Reiniger werden häufig zur Entfettung von Aluminium oder anderen alkaliempfindlichen Buntmetallen eingesetzt. Durch die Pufferwirkung stabilisieren Borate den pH-Wert der Entfettungslösung, wodurch ein Angriff auf Werkstoffe, wie Messing oder Zinkdruckguss, verhindert wird. Aufgrund neuer Erkenntnisse haben sich Borate als reproduktionstoxisch erwiesen, daher müssen Zubereitungen mit Boratgehalten über 8,5 % seit dem 01.12.2010 mit dem Symbol GHS 08 gekennzeichnet werden. Zusätzlich wurden Natriumtetraborat und Borsäure von der Europäischen Chemikalienagentur in die SVHC-Liste aufgenommen. Unser EKASIT- und SURFACLEAN-Entfettungsprogramm bietet eine Reihe boratfreier Alternativen, die nicht dieser Kennzeichnung unterliegen.

So eignet sich SURFACLEAN 995 als Tauchreiniger zur Entfernung von hartnäckigen Verschmutzungen, wie z. B. Polierpasten oder Bearbeitungsölen. Polierte Oberflächen aus Aluminum und Buntmetallen werden von diesem Reiniger nicht angegriffen. SURFACLEAN 995 hinterlässt einen hydrophoben Film, der in der klassischen Vorbehandlungslinie vor dem Galvanisierprozess in einem weiteren Arbeitsschritt mit einem mild alkalischen Reiniger entfernt wird.

SURFACLEAN 995 kann auch zur Zwischenreinigung vor weiteren mechanischen Bearbeiungsschritten eingesetzt werden. Da der Reiniger salzfrei ist, bleiben keine störenden Salzrückstände auf der Oberfläche zurück. Der hydrophobe Film erleichtert zudem den Trocknungsvorgang und schützt die Werkstücke während der Zwischenlagerung vor Korrosion.

Die in SURFACLEAN 995 verwendeten Tenside sind entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen biologisch abbaubar.