Detailseite

27.01.2012:

Zukunftsorientierte Passivierung

PROSEAL NP-300 ist eine neue Passivierung, die die Anforderungen der EU-Richtlinien über Altfahrzeuge und der RoHS hinsichtlich der Chromatfreiheit in vollem Umfang erfüllt.

Konsequenterweise wurde mit PROSEAL NP-300 eine Passivierung entwickelt, die zusätzlich noch sehr hohe Korrosionsschutzanforderungen erfüllt.

Aufnahme 1 zeigt Muttern nach 240 Stunden Salzsprühtest nach DIN 50021 SS, die im alkalisch cyanidfreien Verfahren TOPAS 3100 verzinkt und mit PROSEAL NP-300 passiviert wurden. Die dazugehörige Grafik zeigt die hohe Weißrostbeständigkeit des Systems.

Auch auf Zinkschichten, die aus sauren Elektrolyten abgeschieden wurden, wird der Korrosionsschutz erheblich verbessert.

Aufnahme 2 zeigt entsprechende Teile nach 240 Stunden Salzsprühtest, Grafik 2 den Testverlauf.

Eine weitere Steigerung des Schutzwertes ist mit der speziell auf die neue Passivierung angepassten Versiegelung SURFASEAL WL 150 möglich. Hier werden dann Schutzwerte erreicht, wie sie bisher nur mit Zinklegierungsabscheidungen möglich waren.

Für weitere Informationen sprechen Sie bitte uns oder unsere Außendienstmitarbeiter an.